Sie haben noch Fragen?

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Scheidungsformular
Scheidungsformular
Kostenrechner
Kostenrechner
Ablauf einer Online-Scheidung
Ablauf einer Online-Scheidung
FAQ - häufig gestellte Fragen
FAQ
Online-Akte
Online-Akte
Kontakt
Kontakt
section_navigation
section_component
Scheidungskosten selbst berechnen!

Mit unserem Kostenrechner können Sie selbst kostenlos und unverbindlich die voraussichtlichen Kosten Ihrer Scheidung berechnen. Sie erfahren nach wenigen Klicks sofort, welche Kosten mit der Scheidung in etwa auf Sie zukommen.

Scheidungskosten online berechnen

Ehe dauerte weniger als 3 Jahre?
Versorgungsausgleich ausgeschlossen?



Haben Sie noch Fragen zur Scheidung und den Scheidungskosten? Wenden Sie sich an uns! Machen Sie auch von unserem und unverbindlichen Scheidungsantrag Gebrauch. Wir berechnen dann detailliert die voraussichtlichen Kosten für Sie.

Kosten Ihrer Scheidung

1. Kostenrechner

Mit unserem Kostenrechner können Sie selbst kostenlos und mit sofortigem Ergebnis berechnen, welche Kosten mit der Scheidung grob auf Sie zukommen.

2. Welche Kosten kommen mit der Scheidung auf mich zu?

Die Kosten der Scheidung setzen sich im Wesentlichen aus Rechtsanwalts- und Gerichtskosten zusammen. Diese richten sich nach dem sog. Verfahrenswert. Maßgeblich dafür sind wiederum insbesondere die Nettoeinkommen der Ehepartner, deren Vermögen, die Anzahl der unterhaltspflichtigen Kinder und die Anzahl der Rentenanwartschaften. Mit unserem Kostenrechner können Sie selbst kostenlos und mit sofortigem Ergebnis berechnen, welchen Kosten mit der Scheidung grob auf Sie zukommen. Gerne erstellen wir für Sie unverbindlich und garantiert kostenlos einen Entwurf Ihres Scheidungsantrages und berechnen die voraussichtlichen Scheidungskosten detailliert für Sie.

3. Verfahrenskostenhilfe - Kann eine Scheidung auch kostenlos sein?

Wenn Sie ein geringes Nettoeinkommen haben, Sozialhilfe oder Arbeitslosengeld II (Hartz IV) beziehen, können wir für Sie Verfahrenskostenhilfe beantragen. Die Scheidung ist für Sie dann in der Regel komplett kostenlos, Sie müssen also weder Anwalts- noch Gerichtskosten zahlen. Wenn Ihr Einkommen etwas höher ist, wird Ihnen oft jedenfalls die Möglichkeit der zinsfreien Ratenzahlung angeboten, wobei auch in diesem Fall die Kosten der Scheidung für Sie trotzdem meist geringer sind als ohne Verfahrenskostenhilfe. Bitte beachten Sie, dass das Gericht innerhalb von vier Jahren regelmäßig Ihre Einkommenssituation überprüft und gegebenenfalls Anpassungen bei der Ratenzahlung vornehmen kann.

4. Zinsfreie Ratenzahlung

Wir unterstützen Sie bei der Finanzierung Ihrer Scheidung!

Bei uns können Sie Ihre Anwaltskosten in drei bequemen Raten bezahlen. Dadurch entstehen Ihnen keine zusätzlichen Kosten! Sie zahlen 1/3 des Betrages zu Beginn; 1/3 nach 2 Monaten und 1/3 bis zum Gerichtstermin. Lediglich den Gerichtskostenvorschuss müssen Sie vollständig vorab entrichten. Kreuzen Sie einfach auf dem Scheidungsantrag Ratenzahlung an.

5. Wie kann ich die Kosten der Scheidung so gering wie möglich halten?

  • a) Einvernehmliche Scheidung
    Bei einvernehmlichen Scheidungen stellen wir einen Antrag auf Reduzierung des Verfahrenswertes um 30%, dem sind die Gerichte in der Vergangenheit vermehrt auch nachgekommen. Da die endgültige Entscheidung darüber aber im Ermessen des Gerichts liegt, können wir dafür zwar nicht garantieren, versprechen aber, nichts unversucht zu lassen, um die Kosten in Ihrem Interesse zu senken.
    Zudem ist es bei einer einvernehmlichen Scheidung oftmals ausreichend, wenn nur der antragstellende Ehegatte anwaltlich vertreten ist und die Ehegatten vereinbaren, sich die Anwaltskosten zu teilen. Dadurch reduzieren sich die Kosten natürlich erheblich. Eine solche Vereinbarung sollten Sie immer schriftlich treffen, um zu verhindern, dass Sie nach der Scheidung auf den Kosten sitzen bleiben.

  • b) Außergerichtliche Scheidungsfolgenvereinbarung
    Die Kosten erhöhen sich, wenn im Scheidungstermin nicht nur die Scheidung selbst, sondern noch weitere Themen wie nachehelicher Unterhalt oder Sorgerecht für die gemeinsamen Kinder geregelt werden müssen. Oft sind zudem dann auf beiden Seiten Anwälte erforderlich, was die Anwaltskosten verdoppeln kann. Es ist daher anzuraten, solche Angelegenheiten vorher außergerichtlich zu regeln. Wir helfen Ihnen dabei gerne weiter.

Scheidungsantrag

Wir erstellen für Sie unverbindlich und garantiert kostenlos einen Entwurf Ihres Scheidungsantrags und berechnen die voraussichtlichen Scheidungskosten. Sie gehen dadurch keinerlei Verpflichtungen ein.

zum Scheidungsantrag

Unser Rückruf-Service

Sie haben Fragen oder möchten einen direkt mit uns in Kontakt treten? Nutzen Sie den kostenlosen Rückruf-Service unserer Kanzlei, wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir rufen Sie kostenlos und unverbindlich zu den angegebenen Zeiten zurück. Das Gespräch ist vertraulich. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

SEPARATO
    section_breadcrumbs